Stärke das Sexuelle

Manche junge Frau mit Eßstörungen hat einen Freund, sie mag aber keinen Sex mit ihm. Die sexuelle Armut zerstört die Partnerschaft. Ein Heilmittel lautet: Fordere Dich auf zur Liebe, die das Sexuelle kennt. Wenn Du Deinen Freund liebst, gib Dich ihm körperlich hin. Dein Freund ist nicht Deine Mutter. Dein Freund ist nicht Dein Vater. Die Lust kommt mit der Tat, auch wenn Du Dich im Vorwege, in der Phantasie, in Deinem Gewissen Dich sträubst. Übe das Sexuelle. Bekämpfe Deine Eßkrankheit, Deinen Ekel. Bringe Struktur in Dich hinein. Löse Dich von Deinen Eltern, werde erwachsen. Wende Dich Deinem Freund entgegen.

 

 

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Autors unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Zurück zur Startseite