Der Tod als Befreier

Der Tod schafft Abstand. Der Tod der Eltern setzt Kräfte frei. Der Tod befreit von alten Bindungen. Der Tod ist nicht nur im Traum ein Zeichen der Wandlung. Der Tod rüttelt wach, er wühlt auf, er läßt Zweifel entstehen, er wirft Fragen auf, er fördert Symptome, die schwer wiegen. Sie führen nicht selten zum Seelenarzt.

 

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Autors unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Zurück zur Startseite